Wer sind wir und was machen wir eigentlich?

Wir, die Freiwillige Feuerwehr in Köln Porz-Eil, sind eine Einsatztruppe von 22 Männern und 2 Frauen im jugendlichen bis mittleren Alter. Wir sind eine kameradschaftliche Gemeinschaft. Das ist eins der wichtigen Dinge für eine gut funktionierende Feuerwehr, denn jeder muss sich im Einsatzfall zu 100% auf den anderen verlassen können. Unsere Löschgruppe möchte sich gerne um weitere Kameradinnen und Kameraden erweitern – dazu weiter unten mehr!

Wir treffen uns zwei- bis dreimal im Monat zu unseren Übungsdiensten, bei denen die verschiedensten Einsatzszenarien theoretisch und praktisch geübt werden. Das Spektrum reicht vom „klassischen“ Löscheinsatz über wetterbedingte technische Hilfeleistung bis hin zur Personenrettung bei Verkehrsunfällen.
Auf uns warten über das Jahr verteilt viele reale Einsätze. So rückten wir z.B. im Jahr 2017 nach Alarmierung durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Köln zu insgesamt 80 Einsatzorten aus. Dabei ist der sichere Umgang mit der Technik der Einsatzfahrzeuge und der sonstigen Gerätschaften äußerst wichtig; ebenso hat natürlich der Eigenschutz der Einsatzkräfte dabei eine hohe Priorität.

Es begeistert uns, mit aktuellen Rettungsgerätschaften sicher umgehen zu können. Deshalb freuen wir uns über jede neue Ausrüstung, die uns von der Stadt Köln als Trägerin des Feuerwehr- und Rettungswesens zur Verfügung gestellt wird. Die gute Kameradschaft, verbunden mit der offenen Kommunikation die bei uns herrscht, motiviert uns in unserer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Feuerwehr Eil. Nicht zuletzt ist es die Spannung, die mit jedem neuen Einsatz einhergeht, weil man nie weiß, wann der nächste Einsatz kommt und was einen dabei erwartet.

Sonderaufgabe Unwetter Logistik

Das TSF-W Eil mit dem Anhänger für die Unwetter Logistik

In Köln hat fast jede der 27 Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr zusätzlich zum normalen Einsatzspektrum eine Sonderaufgabe. Bei uns in Eil ist das die Sonderaufgabe „Unwetter-Logistik“. Seit dem Jahr 2016 verfügen wir über Hochleistungspumpen, die bei größeren Unwetterlagen mit Starkregen, Überflutungen und Hochwasser zum Einsatz kommen. Außerdem führen wir in einem extra dafür bereitstehenden Anhängerfahrzeug Kettensägen mit, die bei Sturmereignissen an die jeweiligen Einsatzstellen gebracht und dort zur Beseitigung von umgestürzten Bäumen benötigt werden. In einem speziellen Lehrgang wird Dir gezeigt und ausprobiert, wie man mit einer Kettensäge sicher einen abgeknickten und unter Spannung stehenden Baum und großes Astwerk fällt. Diese Gerätschaften müssen nach Einsätzen natürlich auch gewartet, bzw. Instand gesetzt werden, weshalb wir über eine entsprechende Werkstatteinrichtung verfügen.

Außerdem führen wir in einem extra dafür bereitstehenden Anhängerfahrzeug Kettensägen mit, die bei Sturmereignissen an die jeweiligen Einsatzstellen gebracht und dort zur Beseitigung von umgestürzten Bäumen benötigt werden. In einem speziellen Lehrgang wird Dir gezeigt und ausprobiert, wie man mit einer Kettensäge sicher einen abgeknickten und unter Spannung stehenden Baum und großes Astwerk fällt. Diese Gerätschaften müssen nach Einsätzen natürlich auch gewartet, bzw. Instand gesetzt werden, weshalb wir über eine entsprechende Werkstatteinrichtung verfügen.

Traditionen

Neben unserem Einsatzdienst pflegen wir auch die Tradition der Eiler Feuerwehr. Dazu gehört, dass wir zum Beispiel seit vielen Jahren zum 1. Mai einen Maibaum in Eil aufstellen, verbunden mit einem geselligen Beisammensein mit Speis und Trank für Groß und Klein in unserem Gerätehaus. Außerdem veranstalten wir in jedem Jahr den St. Martinsumzug der Eiler Schulkinder. Hieran nehmen die ganz Kleinen der örtlichen Kindergärten und die Kinder der Grundschule „GGS unter Birken“ teil. Den Höhepunkt des Umzugs bildet das Martinsfeuer mit anschließendem Feuerwerk auf dem Eiler Schützenplatz.
Ein besonderes Ereignis im Jahresverlauf ist auch immer der Leistungsnachweis, an dem viele Kölner Löschgruppen teilnehmen. Hierbei werden den Löschgruppen wettkampfmäßig feuerwehrtypische Aufgaben gestellt. Danach treffen wir uns dann in entspannter Atmosphäre mit den Kameradinnen und Kameraden der teilnehmenden Löschgruppen zum allgemeinen Erfahrungsaustausch und zur Kameradschaftspflege.

Jugendfeuerwehr

Einen weiteren wichtigen Bestandteil der Eiler Feuerwehr bildet unsere Jugendabteilung, die sogenannte Jugendfeuerwehr (JF). Im Alter zwischen 10 und 18 Jahren treffen sich die Mitglieder der JF wöchentlich und werden dabei spielerisch und mit viel Spaß an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt. Die meisten der Jugendlichen treten dann mit 18 Jahren in die Einsatztruppe über. Die Jugendarbeit nehmen wir sehr ernst! Sie fördert die heranwachsenden in ihrem sozialen Verhalten und hilft der Löschgruppe bei der Nachwuchsfindung.

Interesse?

Wenn wir Dein Interesse an einer ebenso sinnvollen wie spannenden Mitarbeit in unserer Eiler Feuerwehr hiermit geweckt haben , dann schreib uns doch einfach bei Facebook eine Nachricht oder eine E-Mail und schau mal bei uns in der Feuerwache vorbei (z.B. bei einem unserer Übungsdienste). Wir würden uns sehr darüber freuen!